Der stillste Raum der Stadt

 

 

Ehe sie sich das nächste mal mit Alkohol

ans Steuer setzen, lesen Sie diesen Artikel.

 

 

Man ist bereit für Sie. Man erwartet Sie.

Sie selbst erfahren nie etwas davon.

Und deshalb will ich Ihnen ein bisschen mehr darüber erzählen,

wie der neue Tag nach Ihrer nächsten feuchtfröhlichen Nacht beginnt.

 

Für Sie fängt er damit an, dass Sie beschwingt zu Ihrem Auto schwanken.

Für andere beginnt er damit, dass die Notrufzentrale

dem Polizeiwagen den Ort nennt, an dem der Blechhaufen liegt,

der einmal Ihr Auto war.

 

Sie werden die Sirenen nicht hören.

Polizei und Notarzt werden etwa zur selben Zeit bei Ihnen eintreffen.

Vielleicht ist auch die Feuerwehr alarmiert,

weil man Sie aus den Trümmern herausschweißen muss.

 

Der Notarzt wird Sie untersuchen und Ihren Tod feststellen.

Ein paar Neugierige werden ihre Autos anhalten.

Sie werden das zerfetzte schmutzige Bündel betrachten,

das von Ihnen übriggeblieben ist. Manche werden sich auch erbrechen.

Die Polizisten werden den Leichenwagen anfordern.

Sie werden ein schwarzes Tuch über Ihre Leiche decken.

Jetzt sind Sie vor den Blicken der Neugierigen geschützt.

Ein Polizist stellt eine Liste Ihrer Wertgegenstände zusammen

und steckt die Sachen in einen Umschlag.

Der wird Ihren Angehörigen übergeben  ----

später, wenn ein Polizeibeamter ihnen berichtet hat,

warum Sie nicht nach Hause kommen.

 

Jetzt trifft der Leichenwagen ein.

Zwei Träger stellen einen silbergrauen Sarg neben Sie.

Die Träger packen Sie an den Armen und Beinen und legen Sie in den Sarg.

Sie schließen den Deckel und fahren mit Ihnen zum Leichenhaus.

Sie werden in einen Kühlraum gebracht. Er ist weiß gekachelt.

Falls der Gerichtsmediziner Sie ansehen muss, kommen Sie in den Sektionsraum.

Sie werden mit einem Schwamm gereinigt.

Verkehrstote sind immer sehr blutig.

 

Sie werden gekämmt und mit einem einfachen weißen Totenhemd bekleidet.

Sie liegen auf einem weißen Kissen

und werden mit einer weißen Decke zugedeckt.

Dann bringt man Sie in einen ungefähr 16 Quadratmeter großen Raum

mit Holztür, aber ohne Fenster.

Er ist mit Blumen und Zweigen geschmückt - eigens für Sie.

Wenn nicht viel Betrieb ist, wird die Tür geschlossen

und Sie sind allein im stillsten Raum der Stadt.

Es könnte aber auch sein, dass Sie auf den Gängen des Leichenhauses

abgestellt werden, weil im stillsten Raum nicht genug Platz ist.

 

In einer Stunde vielleicht wird man die Tür öffnen,

weil jemand Sie sehen möchte -

Ihre Frau, Ihr Mann, Ihre Eltern oder Ihre Kinder.

Sie wollen von Ihnen Abschied nehmen,

bevor Sie in die Erde kommen oder verbrannt werden.

 

Keine Sorge - SIE werden das Weinen nicht hören.

 

Ja, man wartet auf Sie.

Die Polizei, der Notarzt, die Leichenträger,

der Gerichtsmediziner, das Bestattungsinstitut.

 

Denken Sie daran,

wenn Sie heute Nacht das letzte Glas kippen !!!

schreibst Du mir ???
hier geht es zurück zur Hauptseite